all-exclusive

picjumbo.com_IMG_0635Stress und seine Extremfolge, das Burnout, entstehen oftmals in besonderen Belastungssituationen. Etwa bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, finanziellen Belastungen oder familiären Probleme. Da unser Immunsystem in Stress-Situationen bedingt durch einen erhöhten Nährstoffverbrauch ins Wanken kommt, kann der Organismus Krankheiten nicht so gut abwehren. So steigt beispielsweise die Anfälligkeit für Erkältungen in Stressphasen auf das Doppelte. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

image

Mein Sohn – seines Zeichens Grundschüler und wenn man lange genug bettelt, ein fleißiger Unkrautzupfer – und ich ackern im Garten. So richtig mit allem drum und dran. Mit Gummistiefeln, dreckigen Knien, schwarzen Fingernägeln und einem Lustpegel, der langsam aber sicher gen Nullpunkt  gleitet.

Pause! Ich brauche einen Kaffee.

Und da ich ja mit einem besonders lieben Kind ausgestattet bin, rückt das auch gleich aus, um seiner Mama einen Kaffee zu kochen. Nun ja, ganz so einfach war es jetzt nicht. Ein wenig Überzeugungsarbeit (Ist in der Kühltruhe eigentlich noch Eis?) musste ich schon leisten.

Dank moderner Technik hielt ich meinen schwer verdienten Kaffee dann aber schon ein paar Minuten später in den Händen. Allerdings fragte ich mich beim Anblick des kleinen Dreckspatzes gleichzeitig, wie denn wohl die Küche jetzt aussieht.

Egal, Hauptsache Kaffee. Herrlich.

Etwas irritiert fragte mein Eis lutschender Sohnemann nach meinem ersten Schluck der schwarzen Brühe: „Ist der Kaffee eigentlich noch heiß?“ Mit einem großen Fragezeichen im Gesicht antwortete ich selbstverständlich mit: „Ja natürlich ist der noch heiß, den hast du doch gerade frisch gemacht!“ Daraufhin der kleine Schelm mit den Fingern eines Erdarbeiters: „Hm, komisch, als ich da eben den Finger rein gesteckt habe, dachte ich, der ist gar nicht so heiß.“

Schlagwörter: , , ,

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 75 Followern an

Folge mir auf Twitter