all-exclusive

Selen

Posted on: 10/09/2014

Genau wie die Vitamine A, C und E gehört das Spurenelement Selen zu den Antioxidantien. Als Bestandteil wichtiger Enzyme hilft es dem Körper somit bei der Abwehr aggressiver Stoffwechselprodukte, den freien Radikalen. Ein weiterer entscheidender Punkt den Selen übernimmt, ist die Unterstützung bei der Produktion des Schilddrüsenhormons. Rund 30 bis 70 µg sollten für eine angemessene Versorgung mit Selen für den Körper täglich zur Verfügung stehen – und keine Sorge vor einer Überversorgung: Dosierungen bis zu 400µg sind laut NOAEL gesundheitlich unbedenklich.

In natürlicher Form ist Selen vor allem in tierischem- und pflanzlichem Eiweiß enthalten. Reich an Selen sind Innereien, Fleisch und Fisch, darüber hinaus Hülsenfrüchte, Nüsse und Getreide. Problematisch sind jedoch die selenarmen Böden, von Experten wird Deutschland als Selenmangelgebiet eingestuft, die eine ausreichende Versorgung mit dem wichtigen Spurenelement sehr erschweren. Durch Überdüngung sind die Böden meist ausgelaugt, auch in Punkto Fleisch sollte daher auf Bioqualität geachtet werden! Vielfach werden unseren Mast-Tieren Vitaminbeimischungen zugefüttert, um eine optimale Versorgung der Tiere zu gewährleisten.

Durch eine ausreichende Versorgung mit Selen werden zahlreiche Körperfunktionen unterstützt:

In den Augen sollte zum Schutz der Netz- und Regenbogenhaut viel Selen enthalten sein, da sich oxidative Belastungen hier besonders stark auswirken. Menschen, die am grauen Star erkrankt sind weisen in ihrer Linse beispielsweise nur einen Sechstel der Selenkonzentration von gesunden Menschen auf.

Freie Radikale fördern die Bildung von Gelenkentzündungen, rheumatische Erkrankungen können sich so ungehindert entwickeln und fortschreiten. Die Selenkonzentration im Blut betroffener Menschen ist häufig erheblich herabgesetzt. Zur Vorbeugung und Behandlung sollte der Selenspiegel daher konstant hoch gehalten werden.

Selen unterstützt die körpereigene Entgiftung, da es Schwermetalle wie Blei, Quecksilber oder Cadmium an seine Molekülstruktur bindet und die Aufnahme solcher Giftstoffe erschwert.

Paare mit Kinderwunsch sollten ausreichend Selen zu sich nehmen. Ein Selenmangel führt zu Unfruchtbarkeit!

Der Selenspiegel bei Herzinfarktpatienten ist häufig zu gering. Selen kann das Risiko an einem Herzinfarkt zu erkranken senkt.

Durch seine oxidative Wirkung erhöht Selen die Aktivität von Killerzellen und beeinflusst das verstärkte Absterben von entarteten Zellen, die zu Krebserkrankungen führen.

Selen wirkt sich positiv auf den gesamten Stoffwechsel auf. Insbesondere nimmt es Einfluss auf die Bildung von Schilddrüsenhormonen und kann die Medikamenteneinnahme bei Schilddrüsenfunktionsstörungen herabsetzen.

Auch Diabetiker sind gut beraten, Selen als Antioxidant zu sich zu nehmen, da durch die Krankheit verstärkt freie Radikale gebildet, im Gegenzug aber nicht genügend körpereigene Antioxidantien gebildet werden.

Für das Immunsystem spiel Selen ebenfalls eine wichtige Rolle. Es mindert Entzündungen und allergische Symptome, indem es die Abwehrkräfte steigert. Besonders empfehlenswert bei Asthma, Autoimmunerkrankungen, Haut-, Darm-, Gelenk- und Bauchspeicheldrüsenentzündungen, sowie bei Schwermetallbelastungen, etwa Amalgamfüllungen.

Advertisements

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 75 Followern an

Folge mir auf Twitter